logo
gassner-groes-g_160

Motten

  • enge Verwandte der Schmetterlinge
  • der Großteil der Mottenarten bereiten dem Menschen keine Probleme
  • Schätzungen zufolge gibt es weltweit etwa 200.000 Mottenarten
  • Wir wollen unterscheiden zwischen den Lebensmittel- und den Kleidermotten.

    Aussehen der Kleidermotten

    Die länglichen Kleidermotten sind ca. 1cm groß, haben eine strohgelbe bis dunkelbraune Flügelfärbung und eine goldgelbe Kopfbehaarung. Ihre weiß-gelben Larven sind etwas kleiner und haben einen braunen Kopf.

    Lebensweise der Kleidermotten

    Die Kleidermotte beginnt ihr Dasein in einem winzigen weißen Ei (ca. 0,5 cm groß), aus dem sie nach ca. 2 Wochen in Form einer Larve schlüpft.

    Die Larven benötigen für ihre Entwicklung das Protein Keratin, das vor allem in tierischen Produkten wie Haaren, Federn und Wolle enthalten ist. Daher legen Kleidermotten ihre Eier bevorzugt in die Nester von Vögeln und Säugetieren, oder natürlich in einen Kleiderschrank.

    In einem Temperaturbereich von 10°C - 33°C kann die Larve sich entwickeln. Dabei geht die Entwicklung bei höheren Temperaturen schneller.Ist aus der Puppe die Kleidermotte geschlüpft, muss es relativ schnell gehen. Ihre Lebenserwartung beträgt dann nur noch wenige Tage. Diese Zeit wird fast ausschließlich zur Fortpflanzung genutzt. Nahrung nimmt die Kleidermotte nun keine mehr auf, sondern nur noch Wasser. Falls die weibliche Kleidermotte einen Geschlechtspartner findet, legt sie etwa 100 bis 250 Eier ab.

    Aussehen der Lebensmittelmotten

    Lebensmittelmotten sind etwas mehr als 1cm groß und haben eine silbrig-graue oder kupferrote Färbung. Ihre weiß-gelben Larven werden bis zu knapp zwei Zentimeter groß.

    Das nebenstehende Bild zeigt eine Dörrobstmotte, eine Unterart und typischer Vertreter der Lebensmittelmotten.

    Lebensweise der Lebensmittelmotten

    Die Larve der Lebensmittelmotte schlüpft, genau wie die der Kleidermotte aus einem winzigen weißen bis teilweise roten Ei. Nun benötigt sie sofort etwas zu Essen, da sie sonst verhungert. Lebensmittelmotten-Larven bedienen sich zur Ernährung an fast allen Lebensmitteln. So erstreckt sich ihr Menüplan von Getreideprodukten über Hülsenfrüchte bis hin zu Schokolade, Tee oder Gewürzen.

    Bei Zimmertemperatur ist eine Larve nach etwa sechs Wochen ausgewachsen und bereit für die Verpuppung. Dazu verlässt sie die Nahrungsmittel.

    Verpuppt kann eine Lebensmittelmotte sogar überwintern, denn in der Verpuppung ist ihr ein monatelanges Ruhen möglich.

    Die geschlechtsreife Lebensmittelmotte hat eine Lebenserwartung von ein bis drei Wochen. Weibliche Lebensmittelmotten legen bis zu 400 Eier. Bald darauf schlüpft die nächste Lebensmittelmotten-Generation.

     

kv_none_poetic_cream_none_1Alfacounter
Web Design
[Home] [Service] [Schädlinge] [Insekten] [Nager] [Tauben] [Impressum] [Kontakt]